Politique et institutions suisses

(MPA 2011, cours de base, 15.11.2011 - 20.12.2011)

horizontal rule

 

Prof. Andreas Ladner

 

Programme (document word)

DATE

HEURE

THEME

LECTURES

 2011

 

 

 

 15.11.

 

1. L'Etat et l’administration

 

 

 

 

 

 

09.15 - 10.30

Bienvenue, présentation des étudiants, le fil rouge du cours et organisation pratique
 

(Transparents 1.1)

* La Confédération en bref

 

* Constitution fédérale

 

10.45 - 12.15

Le développement historique de l’Etat
 

(Transparents 1.2)

* Freiburghaus 2001a : 22-47

 

Interview avec Prof. Sablonier

Josef Zemp (Article NZZ)

 

 

 

 

 

13.45 - 15.00

 L’Etat suisse moderne

 (Transparents 1.3)

Varone 2006: 290-316

*  Germann 1996: 15-29

 

 

15.15 - 16.15

 Introduction aux sciences
 administratives et politiques

 (Transparents 1.4)

-  Hood 1995
-  Kettl 2000
-  Linder 1996

 

 

 

 

 22.11.

 

2. Le fédéralisme suisse

 

 

 

 

 

 

09.15 - 10.30

Le fédéralisme

 
(Transparents 2.1)

- Braun 2009

- Braun 2008

Vatter 2006b

-  Kriesi 1998 : 50-89

 

 

10 :45 - 12.15

 

 

 

 

 

 

 

13.45 - 14.45

La RPT

 

(Transparents 2.2)

 

Dafflon 2005

Concurrence fiscale:

Le Temps 14.5.2010

Tribune de Genève 14.5.2010

TA 12.5.2010

Collaboration: Motion "Füglistaller"

 

 

15.00 - 16.15

 

 

 

 

 

 

29.11.
 

 

3. Les cantons et les communes

 

 

 

 

 

 

09.15 - 10.30

Les communes

(Transparents 3.1)

Horber-Papazian 2006
- Steiner/Ladner 2006
- Ladner 2004

- Interview Spindler 2008

 

10.45 - 12.15

 

 

*  Freiburghaus 2005
-  Dafflon 2005

 

 

 

 

 

13.45 - 15.00

 


 

Vatter 2006a

-  Bochsler et al. 2004

-  Vatter 2006a

 

15.15 - 16.15

Introduction à la baw3 de données des cantons et des villes suisses (BADAC) (Transparents)

 

 www.badac.ch

 

 

 

 

 6.12.

 

4. Les gouvernements/parlements et la concordance

 

 

 

09.15 - 10.30

Les gouvernements

(Transparents 4.1)

Klöti 2006

 

10.45 - 12.15

 Les gouvernements : concordance,
 formule magique et collégialité.
 Discussion

Bolliger/Zürcher 2004
Bochsler/Sciarini 2006

- Vatter 2008

 

 

 

 

 

13.45 - 15.15

 Les parlements
(Transparents 4.2)

Lüthi 2007

 

15.30 - 16.15

 

* Schmidt 2008b

Sciarini 2006

-  Kriesi 1998 : 182-204

-  Sciarini/Trechsel 1996

       

 13.12.

 

5. La démocratie directe

 

 

 

 

 

 

09.15 - 10.30

La démocratie directe

 (Transparents 5.1)

- Linder/Lutz 2006

 

10.45 - 12.15

 

 

 

 

 

 

 

13.45 - 14.45

 

 

 

15.00 - 16.15

 

 

 

 

 

 

20.12.

 

6. Les partis politiques

 

 

 

 

 

 

09.15 - 10.30

Evolution du système des partis, partis et élection en Suisse

(Transparents 6)

- Lipset/Rokkan 1990 : 1-64
- Ladner 2004 

 

10.45 - 12.15

The smartvote story! (Transparents)

Ladner 2006  

 

 ● Lutz 2008

 

 

 

 

 

13.45 - 15.00

Temps à disposition pour préparer l’examen

 

 

 

 

 

 

15.15 - 16.15

Examen écrit

 

 

Remarques 

LECTURES :

●          Lectures de préparation obligatoires, mises à disposition dans le classeur du cours

*          Lectures recommandées, mises à disposition dans le classeur du cours

-           Lecture recommandées qui ne se trouvent pas dans le classeur du cours

EXAMEN :

·         L’examen aura lieu à l’issue de la dernière journée de cours, c’est-à-dire le 14 décembre 2012 et durera 60 minutes.

·         L’examen consistera en une série de 20 à 30 questions nécessitant des réponses sous forme de mots-clés et de phrases courtes.

·         Les questions se basent uniquement sur les lectures de préparation obligatoires, les transparents du cours ainsi que sur les commentaires fournis par les professeurs et intervenants.

 

Examen: écrit, 14.12.2010, 15h15-16h15

 

 

 

 

BIBLIOGRAPHIE

Littérature de base:

Année politique suisse: L’ « Année politique suisse » (APS) offre, depuis 1965, une présentation précise, thématique et concentrée des développements politiques au niveau fédéral et cantonal. Herausgegeben vom Institut für Politikwissenschaft an der Universität.

Gabriel, Jürg Martin (1997). Das politische System der Schweiz. Bern: Haupt. 5. Aufl.

Golay, Vincent et Mix & Remix (2005). Institutions politiques suisses. LEP Editions Loisirs et Pédagogie.

Klöti, Ulrich et al. (Hrsg.) (2006). Handbuch der Schweizer Politik. Zürich: NZZ Verlag, 4. Auflage.

Kriesi, Hanspeter (1998). Le système politique suisse, Paris: Economica. 2e edition.

Kriesi, Hanspeter and Alexander H. Trechsel (2008). The Politics of Switzerland. Continuity and Change in a Consensus Democracy. Cambridge: University Press.

Linder, Wolf (2005). Schweizerische Demokratie. Institutionen, Prozesse, Perspektiven. Bern: Haupt, 2. Aufl.

Moeckli, Silvano (2007). Das politische System der Schweiz verstehen. Tobler Verlag AG.

Neidhart, Leonhard (2002). Die politische Schweiz. Zürich: NZZ Verlag.

Windisch, Uli (2007). Le modèle suisse. Lausanne: L'Age d'Homme.

 

Etat et administration suisse:

Freiburghaus, Dieter (2001). "Am Ende des demokratischen Rechtsstaats? Territorialität und Institutionen", in: Heinrich Oberreuter et Michael Piazolo. Global Denken. Die Rolle des Staates in der internationalen Politik zwischen Kontinuität und Wandel. München: Ozlog: 22-47.

Germann, Raimund E. (1996). "Administration publique en Suisse – l'appareil étatique et le gouvernement". Berne: Haupt.

Flückiger, Alexandre (Hg.), (2006). La mise en oeuvre du principe de transparence dans l'administration, Genève.

Hood, Christopher (1995). "Emerging issues in public administration", Public Administration, 73(Spring): 165-183.

Illi, Martin (2008). Von der Kameralistik zum New Public Management. Zürich: Chronos.

Kettl, Donald F. (2000). "Public Administration at the Millenium: the state of the field", Journal of Public Administration, 10 (1): 7-34.

Klöti, Ulrich (2004). "The Government", in: Klöti, Ulrich et al (eds.). Handbook of Swiss Politics. Zürich : NZZ Verlag, 147-171.

Linder, Wolf (1996). "Schweizerische Politikwissenschaft : Entwicklungen der Disziplin und ihrer Literatur". In: Schweiz. Zeitschrift für Politische Wissenschaft. Volume 2(4) : 1-29.

Varone, Frédéric (2006). "L’administration fédérale". In: KLÖTI, Ulrich et al. (eds.). Manuel de la politique suisse. Zürich: NZZ Verlag (4ème édition), 290-316.

 

Histoire

Geschichte der Schweiz und der Schweizer, 3 Bde., Basel 1982 (Studienausgabe in einem Band, Basel 1986).

Kölz Alfred (1998). Der Weg der Schweiz zum modernen Bundesstaat: 1789 - 1798 - 1848 - 1998. Historische Abhandlungen, Chur, Zürich.

Kölz, Alfred (1998). Neuere schweizerische Verfassungsgeschichte: ihre Grundlinien vom Ende der Alten Eidgenossenschaft bis 1848. Bern: Stämpfli.

Kreis, Georg (1986). Der Weg zur Gegenwart. Die Schweiz im neunzehnten Jahrhundert. Basel: Birkhäuser.

Sablonier, Roger (2008). Gründungszeit ohne Eidgenossen. Politik und Gesellschaft in der Innerschweiz um 1300. Baden: hier + jetzt.

 

Fédéralisme

Blöchliger, Hansjörg. Baustelle Föderalismus (2005). Verlag Neue Zürcher Zeitung. Hg.: Avenir Suisse.

Bochsler, Daniel, Christophe Koller, Pascal Sciarini, Sylvie Traimond, Ivar Trippolini (2004). Les cantons suisses sous la loupe. Autorités, employés publics, finances. Berne: Haupt.

Braun, Dietmar (2008). Making Federalism More Efficient: A Comparative Assessment. Acta Politica, 2008, 43, (4–25)

Dafflon, Bernard (2005). "La nouvelle péréquation financière après le référendum du 28 novembre 2004", in : Mazzoleni, Oscar (ed.), Fédéralisme et décentralisation – L’expérience suisse et les nouveaux défis europééens. Lugano : Giampiero Casagrande editore, 127-181.

Fleiner, Thomas (2002). "Recent developments of Swiss federalism", in Publius, Nr. 2, S. 97-123.

Freiburghaus, Dieter (Hg.) (2002). Auf den Spuren des Föderalismus: in der Schweiz und in Europa, Bern: Haupt.

Freiburghaus, Dieter (2001). "Die Schweiz - Der Föderalismus nach der neuen Bundesverfassung und die Mitwirkung der Kantone an der Außenpolitik", Jahrbuch des Föderalismus 3: 296-305.

Freiburghaus, Dieter (2005). „Bedingungen für eine gelingende Föderalismusreform: Die Neugestaltung des Finanzausgleichs und der Aufgabenteilung zwischen Bund und Kantonen in der Schweiz“, Jahrbuch des Föderalismus 6: 506-515.

Frey, René L. e.a. (Hg.) (2006). Le fédéralisme suisse, La réforme engagée. Ce qui reste à faire, Lausanne, (trad. de l’allemand; Collection le savoir suisse).

Knapp, Blaise (1986). "Etapes du fédéralisme suisse", in: Germann, R. E. und E. Weibel (Hrsg). Manuel Système politique de la Suisse, Vol. 3. Bern: Haupt. S. 31-54.

Knapp, Blaise (1984). Le fédéralisme. In: Zeitschrift für Schweizerisches Recht, ZSR 1984 II 276 ff.

Linder, Wolf (2007). Die deutsche Föderalismusreform - von aussen betrachtet. Ein Vergleich von Systemproblemen des deutschen und des schweizerischen Föderalismus. PVS, Vol. 48, Num. 1, pp. 3-16.

Neidhart, Leonard (1975). Föderalismus in der Schweiz. Zürich: Benzinger.

Nüssli (1985). Kurt: Föderalismus in der Schweiz: Konzepte, Indikatoren, Daten. Grüsch: Verlag Rüegger.

Serdült, Uwe und Walter Schenkel (2006). "Bundesstaatliche Beziehungen und Governance im Mehrebenensystem", in: Klöti, Ulrich et al. (Hrsg.) Handbuch der Schweizer Politik. Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung. 4. Aufl. S. 553-574.

Vatter, Adrian (2006b). Föderalismus. in: Klöti, Ulrich et al. (Hrsg.). Handbuch der Schweizer Politik. Zürich: NZZ. 4. Auflage. S. 79-102.

Vatter, Adrian (2006c). Föderalismusreform. Wirkungsweisen und Reformansätze föderativer Institutionen in der Schweiz. Zürich: NZZ.

Wagschal, Uwe / Rentsch, Hans (Hg.) (2002). Der Preis des Föderalismus, Zürich.

 

Cantons

Bochsler, Daniel, Christophe Koller, Pascal Sciarini, Sylvie Traimond et Ivar Trippolini (2004). Les cantons suisses sous la loupe. Autorités, employés publics, finances. Berne: Haupt.

Vatter, Adrian (2002). Kantonale Demokratien im Vergleich. Entstehungsgründe, Interaktionen und Wirkungen politischer Institutionen in den Schweizer Kantonen. Leske + Budrich. Opladen.

Vatter, Adrian (2006a). "Die Kantone", in: Klöti, Ulrich et al. (Hrsg.). Handbuch der Schweizer Politik. Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung. 4. Aufl. S. 203-232.

 

 

Communes

Geser, Hans (1999). "Die Gemeinden in der Schweiz", in Ulrich Klöti et al. (eds.). Handbuch der Schweizer Politik.  Zürich: NZZ Verlag, pp. 421-468.

Horber-Papazian, Katia (2006). "Les communes", in: Klöti, Ulrich et al. (Hrsg.) Handbuch der Schweizer Politik. Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung. 4. Aufl. S. 233-258.

Ladner, Andreas und Marc Bühlmann (2007). Demokratie in den Gemeinden. Der Einfluss der Gemeindegrösse und anderer Faktoren auf die Qualität der Demokratie in den Gemeinden. Zürich/Chur: Rüegger.

Ladner, Andreas (1991). Politische Gemeinden, kommunale Parteien und lokale Politik. Eine empirische Untersuchung in den Gemeinden der Schweiz. Zürich: Seismo.

 

La démocratie directe

Borner, Silvio und Hans Rentsch (Hrsg.) (1997). Wie viel direkte Demokratie verträgt die Schweiz. Kritische Beiträge zur aktuellen Reformdebatte. Chur: Rüegger.

Brunetti, Aymo und Thomas Straubhaar (1991). Internationalisierung der direkten Demokratie, in: Schweizerisches Jahrbuch für Politische Wissenschaft. Bern: Haupt. S. 237-256.

Frey, Bruno S. and Alois Stutzer (2000). "Happiness, Economy and Institutions". The Economic Journal 110: 918-938.

Kriesi, Hanspeter (2005). Direct Democratic Choice: The Swiss Experience. Lanham: Lexington.

Kriesi, Hanspeter (1991). Direkte Demokratie in der Schweiz. Politik und Zeitgeschichte. B 23/91.

Ladner, Andreas und Michael Brändle (1999). "Does direct democracy matter for political parties?", Party Politics  5(3). p. 283-302.

Ladner, Andreas (1991). "Direkte Demokratie auf kommunaler Ebene - die Beteiligung an Gemeindeversammlungen". Schweizerisches Jahrbuch für Politische Wissenschaft 31: 63-86.

Ladner, Andreas (2002). "Size and direct democracy at the local level: the case of Switzerland", in: Environment and Planing C: Government and Policy 20(6). 813-828.

Lafitte, Patricia (1987). Les institutions de démocratie directe en suisse au niveau local. IDHEAP: Cahiers de l'Idheap.

Linder, Wolf und Georg Lutz (2006). Direkte Demokratie. in: Klöti, Ulrich et al. (Hrsg.) Handbuch der Schweizer Politik. Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung. 4. Aufl. S. 103-124.

Möckli, Silvano (1994). Direkte Demokratie. Ein internationaler Vergleich. Bern: Haupt, 1994.

Papadopoulos, Yannis (1998). Démocratie directe. Paris: Economica.

Sciarini, Pascal (2002). "La formulation de la décision", in: Klöti, Ulrich et al. (Hrsg.) Handbuch der Schweizer Politik. Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung. 4. Aufl. S. 491-526.

Sciarini, Pascal (2006). "Le processus législatif", in  Ulrich KLÖTI et al. (Hg.) Handbuch der Schweizer Politik. Zürich: NZZ-Verlag. 3. Aufl., S. 589-649.

Sciarini, Pascal et Alexandre H. Trechsel (1996). "Démocratie directe en Suisse: l’élite politique victime des droits populaires?", Revue suisse de science politique 2(2): 201-232.

 

Les gouvernements

Lijphart, Arend (1999). Patterns of Democracy. Government Forms and Performance in Thirty-Six Countries. New Haven/London. S. 185-199.

Klöti, Ulrich (2006). "Regierung", in: Klöti, Ulrich et al. (Hrsg.) Handbuch der Schweizer Politik. Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung. 4. Aufl. S. 151-176.

Bochsler, Daniel/Sciarini, Pascal (2006). „Neue Indikatoren zur Bestimmung der arithmetischen Regierungskonkordanz“, in Schweizerische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 2006, Nr. 1, S.

Altermatt, Urs (Hrsg. (1991). Die Schweizer Bundesräte. Ein biographisches Lexikon. Zürich und München: Artemis.

Felder, Urs (1993). Wahl aller Kantonsregierungen unter besonderer Berücksichtigung des Wahlsystems. Zürich: Diss.

Vatter, Adrian (2002). Kantonale Demokratien im Vergleich. Entstehungsgründe, Interaktionen und Wirkungen politischer Institutionen in den Schweizer Kantonen. Leske + Budrich. Opladen.

Bolliger, Christian/Zürcher, Regula (2004), „Deblockierung durch Kooptation? Eine Fallstudie zur Aufnahme der Katholisch-Konservativen in die schweizerische Landesregierung 1891“, in Schweizerische Zeitschrift für Politikwissenschaft, 2004, Nr. 4, S. 59-92.

 

Les parlements

Arnold, Urs (2006). Das Parlament im Modell des New Public Managements: Parlamentarische Funktionen und Prozesse im Wandel, s.l. (Diss. St. Gallen) 2006.

Lüthi, Ruth (2006). "Das Parlament", in: Klöti, Ulrich et al. (Hrsg.) Handbuch der Schweizer Politik. Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung. 4. Aufl. S. 125-150.

Schmid, Gerhard (1971). Das Verhältnis von Parlament und Regierung im Zusammenspiel der staatlichen Machtverteilung. Basel: Helbing und Lichtenhahn.

Riklin, Alois und Alois Ochsner (1984). "Parlament", in: Ulrich Klöti (Hrsg.). Handbuch Politisches System der Schweiz. Bern: Haupt. II. S. 77-115.

Z'graggen, Heidi (2004). Professionalisierung der Parlamente im internationalen Vergleich. Studie im Auftrag der Parlamentsdienste der Bundesverwaltung. Bern.

Ochsner, Alois (1987). Die schweizerische Bundesversammlung als Arbeitsparlament. (Diss. St. Gallen).

Bolz, Urs und Ulrich Klöti (1996). Parlamentarisches Steuern neu erfinden? NPM-Steuerung durch die Bundesversammlung im Rahmen des New Public Managements (NPM) - Ein Diskussionsbeitrag. In: Schweizerisches Zentralblatt für Staats- und Verwaltungsrecht, ZBl 1996, S. 145 ff.

Schmidt, Nicolas (2008a). New Public Management im Parlament. Auswirkungen auf die Steuerungsfähigkeit in den Kantonen. Zürich: Rüegger.

Schmidt, Nicolas (2008b). New Public Management in den Kantonen – Stand der Reformen und parlamentarische Steuerungsinstrumente. Parlament, Parlement, Parlamento 2/08 – 11. Jahrgang, 11ème année, 11° anno – August/Août/Agosto

Kley, Roland (1978). "Verfahren und Inhalte Kantonaler Parlamentsreformen im Vergleich", in: Schweizerisches Jahrbuch für Politische Wissenschaft, 18.

Rieder, Stefan und Thomas Widmer (2007). Kantone im Wandel. Reformaktivitäten der Schweizer Kantone zwischen 1990 und 1999: Ursachen, Ausgestaltung und Konsequenzen. Bern: Haupt.

 

Les systèmes des parties politiques

Lipset, Seymour Martin and Stein Rokkan (1990). Cleavage Structures, Party Systems, and Voter Alignments. In: Mair, Peter (ed.). The West European Party System. Oxford University Press. pp. 91-138. Abridged from Lipset, Seymour Martin and Stein Rokkan (eds.). "Party Systems and Voter Alignments: Cross-National Perspectives. The Free Press. pp. 1-64.

Ladner, Andreas (2004). Stabilität und Wandel von Parteien und Parteiensystemen
Eine vergleichende Analyse von Konfliktlinien, Parteien und Parteiensystemen in den Schweizer Kantonen. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
Kapitel 3.

Ladner, Andreas (2004). "Typologien und Wandel: Die kantonalen Parteiensysteme im letzten Drittel des 20. Jahrhunderts", in: Schweizerische Zeitschrift für Politische Wissenschaft 10(4): 1-30. (Artikel)

 

Les partis politiques

Kirchheimer, Otto (1965). Der Wandel des westeuropäischen Parteiensystems. In: Politische Vierteljahresschrift 6. Jg., Heft 1, S. 20-41. Seite 1

Katz, Richard S. and Peter Mair (1993). The Evolution of Party Organizations in Europe: The Three Faces of Party Organization. In: The American Review of Politics, Vol. 14, Winter. S. 593-617.

Mair, Peter (1994). Party Organizations: From Civil Society to the State. In: Katz, Richard S. and Peter Mair (eds). How Parties Organize: Change and Adap­tion in Party Organizations in Western Democracies. London: Sage. S. 1-22.

Ladner, Andreas (2006). Das Schweizer Parteiensystem und seine Parteien. In: Klöti U. et al. (Hrsg.) Handbuch der Schweizer Politik. Zürich: NZZ. S. 317-344.

 

Elections, votations et participation politique

Bühlmann, Marc (2006). Politische Partizipation im kommunalen Kontext: Der Einfluss lokaler Kontexteigenschaften auf individuelles politisches Partizipationsverhalten, Bern (Diss. rer. soc.) 2006.

Linder, Wolf, Regula Zürcher und Christian Bolliger (2008). Gespaltene Schweiz - geeinete Schweiz. Gesellschaftliche Spaltungen und Konkordanz bei den Volksabstimmungen seit 1874. Baden: hier + jetzt.

Longchamp, Claude (2006). „Meinungsbildung als Meinungsaufbau oder Meinungsverstärkung. Zum Prozess der Entscheidfindung der stimmenden Bevölkerung in der direkten Demokratie der Schweiz“, in Roger Blum e.a. (Hg.), Wes Land ich bin, des Lied ich sing?, Bern, S. 233-48.

Lutz, Georg (2008). Élections fédérales 2007. Participation et choix électoral. Lausanne : Selects.

Lutz, Georg, (2006). Participation, information and democracy: the consequences of low levels of participation and information for the functioning of democracy, Münster (LIT-Verlag; Diss. rer. soc. Bern).

Zürcher, Regula (2006). Konkordanz und Konfliktlinien in der Schweiz: Eine Überprüfung der Konkordanztheorie aufgrund qualitativer und quantitativer Analysen der eidgenössischen Volksabstimmungen von 1848 bis 1947, Bern (Diss. rer. soc.) 2006.

 

Consulter aussi la littérature de l'Année Politique Suisse (1987 à 2008) :

http://www.anneepolitique.ch/docu/lit-ch-87-2008.pdf

ou: http://www.andreasladner.ch/Literatur_Unterricht/AAA_Literaturliste_Grundlagen.doc

 

 

Datum der letzten Bearbeitung dieser Seite: 15.12.2011